• katze2
  • hund1
  • katze1
  • pferd
  • hund2

Schüsslersalz Therapie

Schüsslersalze und Globuli mit KamilleSchüssler-Salze sind eine sehr beliebte, sanfte Heilmethode.

In seinem Buch “Abgekürzte Therapie” entwarf der Arzt Wilhelm Heinrich Schüssler (1821 – 1898) eine auf der Homöopathie basierende Therapie, die mit zwölf Funktionsmitteln auskommt und ein breites Anwendungsspektrum hat. Seine Schüler entwickelten weitere fünfzehn Mineralsalze, die erst nach Schüsslers Zeit als Bestandteil des Körpers entdeckt wurden. Diese Salze werden Ergänzungssalze genannt. Die Heilkraft der Schüssler-Salze beruht auf der Erkenntnis, dass die Zellen des Körpers verschiedene Mineralsalze brauchen, um gut zu funktionieren. Wenn ein Mineralsalz-Mangel besteht, kommt es zur Disharmonie und somit zu Krankheiten. In der potenzierten Form sollen Schüssler-Salze die Fähigkeit haben, optimal schnell zu den  Zellen vorzudringen und sie für die Aufnahme der wichtigen Mineralsalze, die unter anderem mit der Nahrung aufgenommen werden, aufzuschließen. Auf diese Weise kann man mit den Schüssler-Salzen viele Beschwerden behandeln, auch eine Behandlung von chronischen Krankheiten kann sinnvoll unterstützt werden.

Die zwölf Funktionsmittel stellen die Basis der biochemischen Behandlung dar:

Nr. 1  Calcium Fluoratum – Bindegewebe, Haut, Gelenke

Nr. 2  Calcium Phosphoricum – Knochen und Zähne

Nr. 3  Ferrum Phosphoricum – Immunsystem

Nr. 4  Kalium Chloratum – Schleimhäute

Nr. 5  Kalium Phosphoricum – Nerven

Nr. 6  Kalium Sulfuricum – Stoffwechsel

Nr. 7  Magnesium Phosphoricum – Muskeln

Nr. 8  Natrium Chloratum – Flüssigkeitshaushalt

Nr. 9  Natrium Phosphoricum – Stoffwechsel

Nr. 10  Natrium Sulfuricum – Entschlackung

Nr. 11  Silicea – Bindegewebe, Haut, Haare

Nr. 12  Calcium Sulfuricum – Gelenke, Eiterungen